JETZT ERHÄLTLICH: Das Album „Naked Honesty“

Auch, und vielleicht gerade in einer Zeit, in der fast jeder in Deutschland Deutsch singt, lässt sich Maksim Reimer nicht verbiegen und bleibt seiner zweiten „Muttersprache“ Englisch treu. So hat er den Mut in der Sprache zu agieren, mit der musikalisch aufgewachsen ist, in der er sich ausdrückt und wohlfühlen. Sein Debütalbum verspricht aufwändig produzierte Pop-Songs hauptsächlich aus eigener Feder. Das Band-Studioalbum zeichnet sich neben der extravaganten Stimme von Maksim, besonders durch rein live-gespielte Instrumente aus: angefangen vom klassischen Band-Sound bis hin zum echten Streicher-Ensemble. Songs wie z.B. die Uptempo-Rock-Nummer „On The Rocks“ beschreibt das Abtauchen ins Nachtleben und spielt kritisch auf überm..igen Alkohol- und Drogenkonsum an. „Hold Me“ ist wohl die auffälligste Ballade des Albums und fällt besonders durch den Einsatz des Streichensemble und eingängiger Geigen-Melodien auf.

Jeder der elf Songs erzählt textlich und auch musikalisch eine neue Geschichte und deshalb ist der Zuhörer quasi verpflichtet, jeden Song bis zum letzten Ton zu erleben!

Erhältlich bei iTunes
Erhältlich bei amazon

Where’s The Sun Gone

Maksim Reimer "You found me"

SINGLE: „You Found Me“

„You Found Me“ ist der letzte Song, den Maksim für sein Debütalbum geschrieben hat und auch der Song, der das ganze Album erst richtig rund gemacht hat. Eine besonders starke Easy-Listening-Popballade über eine besondere Liebesbeziehung, die einen selbst zu einem besseren Menschen macht. Sie beschreibt das Gefühl, sich fallen lassen zu können und trotz persönlicher Fehler und Ängste verstanden zu werden…

Erhältlich bei iTunes
Erhältlich bei amazon

Songtext

You Found Me Music and Lyrics by Maksim Reimer

Save me from the man that I am trying to be
It’s just not me
Save me from the fears that I am hiding from
I came undone
I chose to go – You chose to stay
Over and over
You chose to fight – I ran away
Further and further
You see the best in me
You feel the flame in me
You found me
You hear the lion in me
You touched the core of me
You found me
Tell me all the secrets I would never tell
My inner hell
Show me how to tear down all those walls of mine
To cross my line
I chose to go – You chose to stay
Over and over
You chose to fight – I’d run away
Further and further
You see the best in me
You feel the flame in me
You found me
You hear the lion in me
You touched the core of me
You found me

SINGLE: „Wasted“

„Wasted“ ist die zweite Auskopplung aus dem Debutalbum Naked Honesty. Nachdem die erste Single „YOU FOUND ME“, online, sowie in einigen Radiostationen sehr guten Anklang fand (u.a. MTV Deutschlad und VIVA), steht nun mit „WASTED“ eine eingängige Easy-Listening Pop-Nummer am Start.
Der Song beschreibt die Zeit nach einer Trennung, zu einem Zeitpunkt, an dem alle Wunden verheilt sind und man es schafft die Vergangenheit leicht aufzuarbeiten – man jedoch trotzdem einen Hauch von Wut in sich trägt…
Der Radio Edit ist eine angefunkte und moderne Uptempo-Nummer, die „Acoustic Version“ kommt hingegen etwas ruhiger mit einem sommerlichen „Lagerfeuer-Feeling“ daher.

Erhältlich bei iTunes
Erhältlich bei amazon

Songtext

Wasted Music and Lyrics by Maksim Reimer

You could have had me
But all you did was fake
Guess it’s good I got to see
You‘re nothing but a big mistake
You made my heart smile
But only for a while
You made my soul laugh
Then you tore it in half

Wasted – You shouldn’t have hasted
Then I could have possibly
used my time more sensibly
Wasted – You shouldn’t have hasted
there’s no more you and I
You‘re my low and not my high

It was not you but me
trying it with honesty
Oh why can’t you see?
There’s no one as good as me
You made my soul cry
But only for a while
You made my hands shiver
Now it’s your turn to cry a river

Wasted – You shouldn’t have hasted
Then I could have possibly
used my time more sensibly
Wasted – You shouldn’t have hasted
there’s no more you and I
You‘re my low and not my high

I know I wasted time
trying to catch your eye
I just had to
I‘m writing new melodies
I‘m up to brand new beats
And I finally don‘t care
I put one finger in the air

Wasted – You shouldn’t have hasted
Then I could have possibly
used my time more sensibly
Wasted – You shouldn’t have hasted
there’s no more you and I
You‘re my low and not my high